Hypervisoren

Allgemeines

An der OST haben Sie die Wahl zwischen zwei Typ 2 Hypervisoren Hersteller, welche die folgenden Produkte für die nicht-kommerzielle Nutzung kostenlos zur Verfügung stellen:

Alle diese Hypervisoren unterstützen für das Importieren einer virtuellen Maschine (VM) die Dateiformate .ova und .ovf.

Beachten Sie:

Je nachdem, wie die virtuelle Hardware einer VM über den Hypervisor konfiguriert wurde, sind die Dateiformate .ova und .ovf zwischen den herstellerspezifischen Hypervisoren kompatibel. In den meisten Fällen jedoch nicht nahtlos ohne Vorkehrungen!


VM-Images

An der OST werden diverse vorgefertigte VM-Images für diverse Zwecke zur Verfügung gestellt.

Troubleshooting

BIOS Einstellungen

Für den Betrieb eines Typ 2 Hypervisors muss die CPU (Prozessor) ihres Computers die Hardware-Virtualisierung untertützten, was bei allen moderneren Notebook- und Desktop-Prozessoren der Fall ist. Es kann jedoch sein, dass Sie die Funktion im BIOS Ihres Computers zuerst aktivieren müssen, meistens zu finden unter „Advanced BIOS Features“ (oder ähnlich). Die entsprechende Funktion, welche es zu aktivieren gilt, heisst -je nach BIOS-Hersteller- typischerweise:

  • Intel VT-x
  • AMD VT
  • Virtualization
  • VT
  • Vanderpool Technology
  • Virtualization Technology
  • VMX
  • Virtual Machine Extensions

Inkompatibilität mit Microsoft Hyper-V (Gilt nur für VMware Workstation Version < 15.5 )

Falls Sie einen Computer mit Windows 10 und VMware Workstation Player Version kleiner als 15.5 verwenden, kann es zu Komplikationen mit der Microsoft eigenen Virtualisierungsplattform Hyper-V kommen. Folgende Fehlermeldung (oder ähnlich) werden Sie dann erhalten, wenn Sie versuchen, eine VM zu starten:

Fehlermeldung


Diesen Fehler können Sie vermeiden, indem Sie:

  • Während der Installation von VMware Workstation auf jeden Fall die folgende Option aktiviert haben, falls Sie danach gefragt werden (Sie werden nur danach gefragt, wenn die entsprechenden Bedingungen erfüllt sind):
    VMware Workstation Installationsabfrage


  • Auf Ihrem Windows 10 Computer via SystemsteuerungProgramme und FunkltionenWindows-Funktionen aktivieren oder deaktivierenHyper-V deaktivieren


  • Eine PowerShell Kommandozeile mit administrativen Berechtigungen öffnen und folgenden Befehl ausführen:
    Disable-WindowsOptionalFeature -Online -FeatureName VirtualMachinePlatform
  • Eine klassische Windows Kommandozeile mit administrativen Berechtigungen öffnen und folgenden Befehl ausführen:
    bcdedit /set hypervisorlaunchtype off

Haben Sie alle Bedingungen erfüllt, sollte nach einem Neustart Ihres Computers die Fehlermeldung nicht mehr erscheinen.