LCD-Display mit 2x16 Zeichen

LCD-Display 16×2

Dieses Modul stellt ein zweizeiliges LCD-Display mit 16 Zeichen pro Zeile bereit.

Verwendung mit dem Zynq7000

Zum Betrieb mit dem Zynq7000 ist das Display wie folgt anzuschliessen:

Zynq7000: Display:
gpio[7]..gpio[0] (data lines) D7..0
gpio[10] R/W'
gpio[9] E
gpio[8] RS (data/instruction)

Verwendung mit dem Freescale MPC555

Zum Betrieb mit dem Freescale MPC555 auf dem EXP555 ist das Display wie folgt anzuschliessen:

EXP555 Display
D0..7 (data lines) D7..0 (crossed)
RD/WR(read/write) R/W'
CS2 (chip select 2) E (inverted)
A31 (address line) RS (data/instruction)

Es gilt zu beachten, dass die Datenleitungen gekreuzt werden müssen und dass die Enable-Leitung invertiert werden muss → siehe Verkabelungs-Foto unten!

Für die Entwicklungsumgebung deep steht folgender Treiber zur Verfügung: ch.ntb.inf.deep.runtime.mpc555.driver.HD44780U

Zusätzlich steht für das Testen des LCD-Displays folgende DeepJava-Testklasse in Eclipse zur Verfügung:
org/deepjava/runtime/mpc555/test/CharLCDTest.class

Es ist darauf zu achten, das Enable-Signal mit einem genügend schnellen Baustein (low Impuls von 0.5 us Dauer muss in einen high Impuls umgewandelt werden) zu invertieren. Nicht alle TTL-Logik-Module sind dafür geeignet (hellgrünes TTL-Modul verwenden).

Das LCD-Display ist für den Betrieb am MPC555 folgendermassen zu verkabeln:

Schema

Schema zum LCD-Display mit 2x16 Zeichen

Datenblätter